Sozialrecht


Sozialrecht

Unsere Lösungen für das Sozialrecht:
Sie haben Probleme mit dem Jobcenter, weil Sie Unterlagen nicht eingereicht haben sollen, der ALG-II-Bescheid fehlerhaft ist oder Sie warten schon seit Wochen auf eine Entscheidung über Ihren Antrag oder Ihren Widerspruch, werden mit einem Aufhebungs- und Rückforderungs-bescheid konfrontiert.

Ihnen wird die beantragte Erwerbsminderungsrente oder der Zuschuss von der Krankenversi-cherung für eine Heilbehandlung bzw. eine Rehabilitation oder Teilhaberechte versagt.

Insgesamt sind wir im Rahmen des Sozialrechts vor allem mit folgenden Fragen befasst:
- Rente wegen Erwerbsminderung,
- Grad der Behinderung und Merkzeichen,
- Arbeitslosengeld, Sperrzeiten,
- Kranken-/ Verletztengeld,
- Heilbehandlungskosten, gesetzliche und/ oder private Krankenversicherung, Zuzahlungen,
- Pflegestufe,
- Arbeits-/ Wegeunfall,
- Arbeitsförderungsmaßnahmen,
- Wohngeld,
- Kinder- und Jugenhilfe
- Grundsicherung für Arbeitssuchende (Hartz IV) und Sozialhilfe,
- Unterhaltsvorschuss,
- Elterngeld.

Gern sind wir Ihnen bei der Durchsetzung Ihres sozialen Rechts, Ihres Anspruchs behilflich, indem wir Widerspruch gegen rechtswidrige Bescheide bzw. Klage gegen rechtswidrige Widerspruchsbescheide erheben, einschließlich solcher Klagen wegen Untätigkeit der Behörde, indem wir Berufung gegen rechtsfehlerhafte Urteile einlegen und Ihre Ansprüche vorläufig im einstweiligen Anordnungsverfahren sichern lassen.

Dazu prüfen wir, ob die gesetzlichen Voraussetzungen Ihres Anspruchs vorliegen bzw. den von der Behörde erteilten Bescheid bzw Widerspruchsbescheid. Auch wenn die Widerspruchsfrist bereits abgelaufen ist, kann eine Überprüfung des Bescheides sinnvoll sein und mit Hilfe des rich-tigen Antrags, die Behörde zur Neubescheidung veranlasst werden.